Reifenschleifmaschine selber bauen

Reifenschleifmaschine selber bauen Bild
Reifenschleifmaschine selber bauen

Es gibt ja fertige Reifenschleifmaschinen für die Zubehör Reifen, aber preislich sind die teilweise schon ne echte Hausnummer. Gerade die, wo man die Achsen einspannen kann. Kosten oft 150 Euro und mehr. Sicher wird der Preis auch durchaus gerechtfertigt sein, aber trotzdem kann man ja mal versuchen so eine Reifenschleifmaschine selber zu bauen. Prinzipiell ist es dann ähnlich wie das schleifen auf der Bahn, nur halt auf einem extra Stück.

Was benötigt man um eine Reifenschleifmaschine zu bauen?

Eigentlich ist es nicht viel und die meisten dürften die passenden Werkzeuge und Teile eh zu Hause haben. Als erstes braucht ihr natürlich eine Anschlussschiene. Wir haben noch welche aus einem Gebrauchtset Kauf, aber auch so bekommt man die relativ günstig gebraucht zu kaufen. Ansonsten natürlich Schleifpapier, Kabel zum Verbinden der Schienen (hier wird oft Lautsprecherkabel empfohlen) einen Lötkolben (wenn man es als dauerhafte Lösung bauen möchte) und passende Anschlussstücke für die Bahn. (die gleichen, wie bei der Zusatzeinspeisung)

Checkliste der Werkzeuge und Materialen

  • Anschlussschiene (mit Drücker und Netzteil)
  • Schleifpapier
  • Kabel
  • Lötkolben
  • Anschlussstücke

Lötkolben, Anschlussstücke und neues Schleifpapier haben wir bestellt, sobald die Sachen eintreffen, reichen wir hier Fotos nach. Und dann kann es auch schon losgehen.

Kann man jeden Carrera Reifen schleifen?

Grundsätzlich ja, aber bei den Originalen ergibt es halt wenig Sinn 😀 …ihr braucht schon Ortmann Reifen oder andere Tuning Reifen, damit ihr diese schleifen könnt. Mehr dazu auch in unserem Beitrag zum Thema Reifen schleifen

Hilfreiche Links zum Thema

Über Carrera Fan 32 Artikel
Carrera infizierter Familienvater, der neben seinem Lego-Blog nun auch in die Welt des Slotracings eintauchen möchte. Seid von Anfang an dabei und teilt meinen Spaß an den Carrera Bahnen. Schwerpunkt liegt hierbei auf Carrera Digital 132/124

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*